Funken beim Sägen von Laminat

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Antworten
Wolfgang G.

Funken beim Sägen von Laminat

Beitrag von Wolfgang G. »


Hallooo so kurz vor Weihnachten.

Ich habe mal ein Frage:
Beim Sägen von Laminat ist mir aufgefallen, dass am Sägeblatt Funken entstehen. Ich dachte zuerst das Sägeblatt ist hin, aber nix da, i.O.
Ich muß aber sagen, dass ich mit der Festool-Tauchsäge zuerst rückwärts die Oberfläche vorgeschnitten habe, also sägeblatt nur über die Oberfläche gezogen, um die Oberfläche vorzuritzen und damit ein Ausreißen zu verhindern. Dabei entstehen natürlich kaum Späne. Nur so war eine leichte Funkenbildung sichtbar.
Kann es sein, dass in der Oberfläche des Laminats Keramikstaub oder so was ähnliches zur Erhöhung der Abriebfestigkeit beigemischt wird?
Ich versuche nächstes Jahr mal Bilder zu machen.

Schöne Weihnachten
Gruß Wolfgang


Dietrich
Beiträge: 4727
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 22:01

Re: Funken beim Sägen von Laminat

Beitrag von Dietrich »


Hallo Wolfgang,

Ökotest hat vor einigen Jahren in Spanplatten und auf Faserplatten Reste von Europaletten und Bahnschwellen gefunden, hier dürften immer einige Prozentpunkte oder Teile davon an Metallspänen drin sein.

Gruß Dietrich



Heiko Rech
Beiträge: 2715
Registriert: Sa 28. Jul 2012, 21:16

Re: Funken beim Sägen von Laminat

Beitrag von Heiko Rech »


Hallo,

Funken habe ih beim Äägen von Laminat noch nicht gesehen,was aber nicht heißen soll, dass es das nicht gibt. Allerdins kann ich mir nicht vorstellen, dass es durch das Material der Decschicht kommt, sondern eher durch das Trägermaterial. Halte mal eine Schnittkante gegen das Licht und schau ob da was Glitzert. Wir hatten mal MDF, mit winzigen Metalleinschlüssen in der Firma. Vielleicht ist sowas bei deinem Laminat auch der Fall.

Das Vorritzen ist allerdings nicht notwendig. Die Kanten sind doch später in aller Regel nicht sichtbar. Das einzige, was du dadurch förderst, ist er Verschleiß deines Sägeblattes, das stumpft dadurch natürlich extrem schnell ab. Vielleicht ist auch dies bereits der Fall und ein Grund für den Funkenflug?

Gruß

Heiko



Andreas Wolf
Beiträge: 15
Registriert: Di 13. Nov 2018, 12:48

Re: Funken beim Sägen von Laminat

Beitrag von Andreas Wolf »


In vielen Laminaten wird Aluminiumoxid (Korund) zur Verbesserung der Trittschalldämmung eingesetzt. Deshalb werden Sie bei der Herstellung nur mit Diamantbestückten Werkzeugen bearbeitet. Mit einem Kreissägeblatt würde ich kein solches Laminat schneiden. Stichsägeblätter sind billiger und wenn man von unten schneidet gibt es auch keine Ausrisse.



Wolfgang.G

Re: Funken beim Sägen von Laminat

Beitrag von Wolfgang.G »


Hallo,
wer arbeitet schon normal. Noemal würde ich auch mit einer Stichsäge von unten arbeiten. Ich wollte aber eine Fensterbank belegen und die Kanten auf 45° sägen und dann mit der Klapptechnik leimen. Dabei reicht halt die Stichsäge nicht mehr.
Die Funken entstanden auch wirklich nur beim Anritzen auf der Oberfläche. Auch wenn ich diese nicht einmal ganz durchschnitt. Und auch nicht nur an einer einzelnen Stelle, sondern über den ganzen Sägeschnitt. Ich vermute, dass da zur Abriebverminderung oder als Füllmaterial irgendwelche Pülverchen eingearbeitet wurden.
Gruß WOlfgang


Antworten