Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Immer noch unbekannt

Hallo Kurt,

Das obere Teil erinnert mich irgendwie an einen Kettenspanner.
Mein Großvater hatte so was an seinem Wagen, damit konnte man die Schläge in der Mitte zusammenspannen, damit die nicht nach außen gedrückt wurden wenn der Wagen voll geladen war.
Gibt es auch heute noch.

https://www.roewe-landtechnik.de/teile/anhaenger-teile/kettenspanner-verzinkt.php

So ganz perfekt passt das nicht, aber vielleicht fehlt da die Kette und man hat das früher in irgendeiner Form als Spannmittel eingesetzt. Dazu passt auch die Kerbe am Ende des Griffs, damit wurde der Kettenspanner im gespannten Zustand fixiert.

Bei dem unteren Teil könnte ich mir vorstellen daß das zum Gießen von Teilen aus Blei oder im Goldschmiedebereich eingesetzt wurde.
Unten wurde möglicherweise die eine Hälfte der Form mit der Daumenschraube fest eingespannt und die andere Formhälfte wurde dann in die Sperrklinken eingerastet.
Auf das obere, runde Teil kann ich mir keinen Reim machen. Vielleicht gab es auch runde Formen?

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -