Schleifzylinder

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Was für ein WZ ist das?

Hallo zusammen,

Kurioses Teil, das muß ich schon sagen.

Aber ich glaube nicht daß das Werkzeug angesetzt wurde und dann mit dem Gewinde etwas bewegt wurde, denn dafür ist der Kopf der "Daumenschraube" meines Erachtens zu klein. So kann man da keine große Kraft aufbringen.
Da wäre sicher eine Art Knebel dran, wie man das vom Schraubstock kennt, der würde mit einer Flügelschraube auch nicht funktionieren.
Ich glaube da eher, daß das Werkzeug vorher auf einen bestimmten Abstand eingestellt wurde und dann erst angesetzt.

Außerdem finde ich es etwas grob gearbeitet. Entweder es ist sehr alt, oder vielleicht eine Basteiarbeit?
Das eine Teil hat eine typische Meiselform, wenn auch eher stumpf. Vielleicht ein Hilfsmittel um gleichmäßig dicke Schindeln abzuspalten?
Man stellt die Dicke ein, setzt dann das Werkzeug mit der flachen Seite am Rand an und haut mit dem Holzklüpfel hinten drauf...

Gruß Horst

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -