Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Handwerkzeugforum für Holzwerker

Re: Wood for 'Neanderthaler' in Germany?

Im Prinzip habt Ihr Recht, daß man über einen befreundeten Tischler sich Holz bestellen kann, aber erstmal muß man sich mit einem "befreunden". Dies klappt auch nicht immer auf Anhieb. Außerdem verarbeiten viele Tischler auch nur noch Halbfertigprodukte und Plattenware.

Auch bei einem Holzgroßhändler wird man mit etwas Überredungskunst auch ein einzelnes Brett bekommen, besonders wenn man mit Bargeld winkt. Aber ein gut sortierter Holzhändler ist auch nicht leicht zu finden. Besonders die uns interessierende Blockware (sägeraue Bretter und Bohlen mit Baumkante) wird auch nicht mehr von jedem Holzhändler geführt. (Die wollen einem am liebsten immer zu Leimholzplatten bequatschen).

So mußte ich schonmal etliche Anrufe tätigen und ganz schön weit fahren, um 2 Ahornbretter zu bekommen. Ich habe jetzt 30 km von meinem Wohnort einen Händler der noch ganz gut sortiert ist. Aber sein Lagerbestand an Blockware wird auch immer weniger, da die Nachfrage danach abnimmt.

Die Idee eines Versandhandels für Holz ist gar nicht so schlecht. Das Problem sind sicherlich die hohen Versandkosten (Briefträger mit 3 m Brett unter dem Arm).

Grüße Günter

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -