woodworking.de - werkstattbilder

 
klick Homepage Hauptseite Werkstattbilder klick Forum

Tisch von Joachim Armbruster in Neuhausen 03.10.2005

Email Email an Joachim Armbruster

Hier ist mein neuestes Werk zu begutachten welches in meinem einen diesen Urlaub entstanden ist. Ein Esszimmertisch aus geriegeltem Birnbaum. Die Vorgaben meiner Frau :-) waren: Zeitlos, massiv, demontierbar,edel. Ich denke doch, das ist er geworden.

Armbruster

Die Platte besteht aus drei Schichten. Als Blindholz habe ich Messerreste aus Buche verwendet. Istgesammt ist sie 1x2m groß und 32mm stark. Die Randleisten sind massiv aus Birnbaum und mit einem Verleimprofil mit den zwei Plattenteilen verbunden.

Die Zargen sind mit Zapfen und Feder in die Stollen eingelassen aber nicht verleimt, damit alles demontierbar bleibt. Daß das Ganze trotzdem hält habe ich in die Zargen eine Gratleiste eingelassen, die die Stollen mit Stockschrauben heranzieht. Da wird nix locker!

Armbruster

Die Holzoberfläche wurde nur mit dem Putzhobel endbearbeitet und mit einer Tungöl-Bienenwachs-Terpentinbalsam-Mischung behandelt. Das Hock-Eisen hat hier gute Dienste geleistet. Beim Hobeln sind insgesamt ACHT gelbe Säcke voll Späne entstanden.

Außerdem habe ich zwei Kilo abgenommem :-) Was ich das nächste mal nicht mehr machen würde:
1. Keinen Tisch :-)
2. Keine Buche als Blindholz, zu schwer und hohe Verzugsgefahr
3. Keine geriegelten Hölzer bei der Fläche, man bekommt alle Hobelrichtungen. Obwohl ich beim aufsägen peinlich genau die Wuchsrichtung markiert habe.
4. Kein Verleimprofil aus der Maschine. Das hat Nerven gekostet. Trotz industrietauglicher Fräse meines Cousins. Die Fuge war absolut besch..eiden. Ohne Nachbearbeitung mit Simshobel und Co. ging da nix. Der Fräser hatte irgendwie einen falschen Schliff. Trotzdem, die Mühe war's Wert!

Archiv! Neue Werkstattbilder im Woodworking Blog