woodworking.de - werkstattbilder

 
klick Homepage Hauptseite Werkstattbilder klick Forum

Gläserschrank im japanischen Stil von Christian Gottwald 06.02.2005

Email Email an Christian Gottwald
Im Sommer letzten Jahres habe ich die Gesellenprüfung zum Tischler bestanden. Bereits im Praktikum in meiner späteren Lehrwerkstatt habe ich japanische Handwerkzeuge kennengelernt und bin seitdem faziniert von diesen einfachen und präzisen Werkzeugen.
Christian Gottwald Der Korpus besteht aus Spanplatte die außen mit Eiche und innen mit Ahorn furniert wurde. Die Rückwand wurde eingenutet um ringsrum eine saubere Optik zu schaffen. Die Rahmentür ist eingfälzt und mit Schlitz und Zapfen verbunden. Die obere Platte ist mit gedrechselten Eiche-Rundstäben vom Korpus abgehoben.
Die seitlichen Anleimer haben an der Unterseite eine Rundung und an der Oberseite eine viertel Hohlkehle (sehen von vorn aus wie Hörner). Korpus und Sockel sind ringsrum auf Gehrung verleimt.
Christian Gottwald Ich habe mich für zwei Schubkästen im unteren Bereich entschieden. Sie sind aus massiven Ahorn. Das Vorderstück ist halbverdeckt gezinkt. Die Schubkästen laufen auf einer klassischen Führung ( Lauf-, Streich-, Kippleiste).
Christian Gottwald Die Sprossen in der Rahmentür sind aus massiver Eiche die ich mit einer Kreuzüberblattung zu einem Gitter verbunden habe. Die Sprossen habe ich an den Enden zur Hälfte ausgeklinkt und in den Innenfalz der Tür eingelassen. Dann habe ich Shoji Papier mit Kiefernmuster auf das Gitter geklebt und zum Schutz eine dünne Glasplatte auf das Papier gelegt und verleistet. Im Korpus befinden sich zwei Glasböden und zwei Leuchtstoffröhren wodurch das Dekor des Papiers schön zur Geltung kommt.

Archiv! Neue Werkstattbilder im Woodworking Blog