woodworking.de - werkstattbilder

 
klick Homepage Hauptseite Werkstattbilder klick Forum

Gartenbank und Anrichte von Herbert S. in Rheinland-Pfalz    03.01.2004

Hier sind die Bilder von meinem neuesten Werk, einer Gartenbank aus Robinie. Das Holz habe ich vor Jahren bei einer Laubholzsubmission erworben. Danach ließ ich es im Sägewerk aufschneiden und mehrere Jahre lufttrocknen.

Ich verwende Robinie sehr gerne im Außenbereich, da es sehr witterungsbeständig ist. Doch auch in der Wohnung ist es sehr dekorativ.

Das Holz an sich stellt große Ansprüche an die Werkzeuge, da es sehr hart und langfaserig ist. Die Bank habe ich selbst entworfen. Sie ist 180 cm lang.

Anrichte aus Eiche  

Anrichte aus Eiche

Der Korpus und die Rückwand sind aus echtholzfurnierter Tischlerplatte. Sockel, Türen und Schubkästen, sowie die Abdeckplatte sind massiv. Die Schubkästen sind mit Quadro Vollauszügen der Fa. Hettich ausgestattet. Sie bremsen den Schließvorgang wenige Zentimeter vor der Endstellung des Schubkastens ab und schließen dann selbstständig ganz gefühlvoll. Die Türen sind gefälzt, Die Eckverbindungen zusätzlich gedübelt. Das satinierte Glas und die Füllungen werden mit Falzleisten gehalten. Die Griffe habe ich in Edelstahl gewählt, macht sich mit dem satinierten Glas ganz gut. Arbeite als gelegentlich ganz gerne mit echtholzfurnierter Tischlerplatte, an die ich selbstgefertigte Starkkanten anleime. Dadurch kann die Kante leicht abgerundet werden. Mit Tischlerplatte zu arbeiten unterscheidet sich stark von Massivholz. Stellt hohe Ansprüche an die Kreissäge. Entweder man benutzt die Vorritzeinrichtung oder ein scharfes Sägeblatt, damit es nicht zu Ausrissen kommt. Auch Schleifen ist nicht unproblematisch, da das dünne Furnier sehr schnell durchgeschliffen ist. Selbstverständlich geht es mir wie allen "Holzwürmern". Auch ich arbeite am liebsten mit Massivholz. Doch auch Tischlerplatte ist eine Erfahrung.

Archiv! Neue Werkstattbilder im Woodworking Blog