Robland Abricht Dicktenhobel

Das ganze Thema rund um die Holzbearbeitung wird hier diskutiert. Die Grenzen sind hier deutlich weiter gezogen als im Handwerkzeugforum. Wenn Du nicht sicher bist, wo Dein Beitrag hingehört, ist er wahrscheinlich hier am besten aufgehoben.
Markus Heinbach
Beiträge: 70
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:14

Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Markus Heinbach »


Liebe Holzwerker

Derzeit werkelt in meiner Werkstatt mehr schlecht als recht eine Jet JPT 260. Je länger je mehr bin ich mit der Verarbeitungsgenauigkeit aber vor allem mit der Justierung und der Wiederholgenauigkeit unzufrieden. (Freundlich ausgedrückt) Die Dicktenfunktion ist gut. Das Abrichten ein Ausnahmezustand. Das Chinading muss gehen.

Der Maschinenhändler in meiner Nähe bietet Maschinen der Firma Robland an. Für mich kommt die Robland XSD 310 in Frage. Hier im Forum gab es vor etwas mehr als 10 Jahren mal jemanden, der diese Maschine gekauft hatte. Offensichtlich wird die Maschine also seit mehr als 10 Jahren gebaut. Sie ist ziemlich massiv gebaut.

Kann jemand etwas zu Verarbeitung, Genauigkeit oder Problemen mit der Maschine berichten? Ein Punkt, der mir nicht gefällt, ist die Führung des Zustelltisches. Nur auf einer Seite fest geführt, auf der anderen gleitet der Tisch auf zwei Bolzen. Zum Verstellen muss also jedesmal entriegelt werden.

Über Hinweise wäre ich dankbar!

Beste Grüsse aus der Schweiz,
Markus

Dietrich
Beiträge: 4727
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 22:01

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Dietrich »


Hallo Markus,

das vor 10 Jahren dürfte Thomas K. gewesen sein, der hat die E-B HC 310 die E-B bei Robland zu gekauft hat. Mich hat Thomas 2017 ebenfalls gut beraten als mir so eine Robland/E-B angeboten wurde.
Meine Maschine ist Bj ´89 und entspricht diesem Modell:
http://www.sax-online.de/shop/Abricht_Dickenhobelmaschine_Robland_SD_310_356.htm

Allerdings habe ich wie Thomas auch auf Brück System-Messer umgestellt, selbsteinstellend ohne Welle zu tauschen, außerdem auf das original Uhrenhandrad von Robland umgerüstet.
Beides nicht billig aber jeden Euro Wert.
Beim gezeigten Model können die Abrichttische nur nach vorn gekippt werden, weil die Maschine sehr oft in Kombimaschinen verbaut wurde.
Sie hat rund 280kg, ist einfach aber stabil gebaut und erzeugt maßhaltige Werkstücke.
Zum Verstellen der Spanabnahme muß der Abgabetisch gelöst werden.

Gruß Dietrich

Markus Heinbach
Beiträge: 70
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:14

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Markus Heinbach »


Hallo Dietrich

Die verlinkte Maschine scheint vom Aussehen her die Gleiche wie die von mir angegebene zu sein.
Das die Tische einzeln und nach vorne umgeklappt werden nehme ich gerne in Kauf, solange die Verarbeitung und Genauigkeit stimmen.
Du scheinst da ja Recht zufrieden zu sein.
Der Händler hier vor Ort nimmt auch noch einige "Verbesserungen" an der Maschine vor. Da der Maschinenkörper unten ganz geschlossen ist und dadurch der Höhenverstellmechanismus der Dickte nicht gefettet werden kann, bringt er an passender Stelle ein Loch an. Eine Veränderung an der Skala des Dicktentisches erleichtert wohl ein genaues Einstellen und noch weitere kleine Änderungen werden vorgenommen.
Deine Zufriedenheit, der Händler ganz in der Nähe und die Maschinenproduktion in Europa von einem Traditionsunternehmen sind Pluspunkte für eine Entscheidung.
Alternativ wäre noch eine SCM Minimax FS 30 auf dem Markt. Soweit ich sehe ist da aber der Preis nochmal eine Nummer drüber.
Vielen Dank für Deine Antwort,
Markus

Johannes M
Beiträge: 1506
Registriert: Di 21. Jul 2020, 09:09

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Johannes M »


Hallo Markus,
ich weiß leider nicht, ob es dir weiter hilft. Aber hier gibt es Informationen zur EB HC 314:

https://c.1und1.de/@520272368334012589/PeQcCvwORZmt8YCK6-8jEQ

Es grüßt Johannes

Benutzeravatar
Thomas Kaes
Beiträge: 693
Registriert: So 4. Apr 2021, 14:10

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Thomas Kaes »

[In Antwort auf #93227]
Du meinst diesen Beitrag vom mir:
https://www.woodworking.de/cgi-bin/holzbearbeitungsmaschinen/webbbs_config.pl/md/read/id/93949/sbj/ot-wellenschtz-abrichte/#m_93949

Die SCM hat mehrere Vorteile:
- entweder Tersa Messer
- oder Spiralmesserwelle

- Hobelanschlag am Aufgabetisch rechts befestigt, spart nach hinten Platz bei wandnaher Aufstellung
- Tische klappen syncron nach hinten auf

damals gebraucht nicht bezahlbar / verfügbar; heute würde ich die SCM deutlich vorziehen.

Gruss
Thomas


Markus Heinbach
Beiträge: 70
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:14

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Markus Heinbach »


Hallo Thomas

Vielen Dank für deinen Beitrag. Die Platzersparnis auf der Maschinenrückseite ist ein Argument. Ich hatte mir vorgestellt, dass die nach vorn klappenden Tische die größere Ausladung der Maschine nach hinten wett machen. Bei meiner jetzigen Maschine muss ich zur Wand ja den Platz für Tische und Anschlag freihalten.
Verstehe ich richtig, dass du die SCM wegen der komfortableren Handhabung vorziehen würdest?
Der Neupreis einer SCM liegt soweit ich sehe deutlich über der Robland. Eine Gebrauchte wäre eine Alternative aber der Gebrauchtmaschinenmarkt hier in der Schweiz ist sehr überschaubar.

Beste Grüsse,
Markus

Benutzeravatar
Thomas Kaes
Beiträge: 693
Registriert: So 4. Apr 2021, 14:10

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Thomas Kaes »


Die Platzersparnis auf der Maschinenrückseite ist ein Argument. Ich hatte mir vorgestellt, dass die nach vorn klappenden Tische die größere Ausladung der Maschine nach hinten wett machen. Bei meiner jetzigen Maschine muss ich zur Wand ja den Platz für Tische und Anschlag freihalten.


Du brauchst im Abrichtbetrieb den Platz hinter der Maschine, damit du den Anschlag zurückschieben kannst, die Führungsschiene steht hinten 35 cm raus.
Wenn du auf Dickte umbaust, hast du nach vorne die Tische im Weg, links die Schutzbrücke noch dran,
und wenn du den Anschlag am rechten Tisch dranlässt, hängt der auch noch in der Gegend rum.
Platzsparend und ergonomisch geht anders.

Das Argument damals für mich war der Preis:
Meine Rechnung:
HC 310 mit Spedition vom Händler: 900,- € (Miller)
Original Langlochbohreinheit komplett mit massig Zubehör von privat frei Haus geliefert: 170,- €
neue Abrichtschutzbrücke (Ersatzteil Hammer A3 31) ~ 100,- €
Umrüstsatz Brück mit 12 Wendemessern: ~ 270,- €
d.h. 1.270,- € für eine sehr stabile (alle Tische Guss) A/D die vom Komfort beim Messerwechsel
und sicherheitstechnisch auf aktuellem Stand ist.

Heute würde ich:
eine neue Bernardo Fs 310 PS mit Spiralmesserwelle für gut 2000,- € beim Händler um die Ecke kaufen.

Gruß
Thomas



Markus Heinbach
Beiträge: 70
Registriert: Di 15. Nov 2016, 18:14

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Markus Heinbach »


Hallo Thomas

Danke für deine Antwort. Ich werde mir das „Platzproblem“ nochmal genau anschauen. Bei der Jet braucht es ja auch Platz, um den Anschlag nach hinten zu verschieben.
Bernardo sind, soweit ich weiss, Chinamaschinen. Wenn ich es vermeiden kann, kommt eine Maschine von dort nicht in Frage.

Beste Grüsse,
Markus

Heinz Kremers
Beiträge: 2691
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 19:10

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Heinz Kremers »


Hallo Markus,

Bernardo sind, soweit ich weiss, Chinamaschinen


Das wird bei Jet wohl nicht anders sein.

Habe vor kurzem einen Bernardo Teller-/Bandschleifer gekauft. Macht seine Arbeit, aber Verarbeitung = China. Motor für Keilriemen ausrichten? Keine Möglichkeit, da kein Anhaltspunkt. 8 mm-Schrauben mit 12er Kopf und 14er Mutter.
Da muß man sich halt mit abfinden oder europäische Preise zahlen.

Gruß
Heinz

Benutzeravatar
Thomas Kaes
Beiträge: 693
Registriert: So 4. Apr 2021, 14:10

Re: Robland Abricht Dicktenhobel

Beitrag von Thomas Kaes »


Bernardo sind, soweit ich weiss, Chinamaschinen. Wenn ich es vermeiden kann, kommt eine Maschine von dort nicht in Frage.


Dann wirst du in ein paar Jahren möglicherweise Beschaffungsprobleme bekommen ...

Falls schon vom Namen europäisch:
SCM FS 30 mit Tersa/Spiralmesserwelle

oder von Stomana (Bulgarien) gibt es z.B. bei Weibert
kleine Übersicht:
https://www.weibert-maschinen.de/neu.php?Art=101


Antworten