Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: OT, Wellenschtz Abrichte

Hallo Guido,
dein Problem kenne ich, ich habe den gleichen Hobel bis vor einem halben Jahr eingesetzt. Die Kunststoffklappen haben aus meiner Sicht den grossen Nachteil das man beim Abrichten immer eine Lücke zwischen 0 und ca. 5cm zum Werkstück hat weil man das Teil nicht stufenlos verstellen kann. Ich habe daher meist den Fügeanschlag als Wellenschutz beim Abrichten hergenommen. Da die Welle beim Mafellhobel ohnehin schräg verbaut ist kann man das Werkstück gut paralell zum Anschlag führen.
Bei meiner Nachfolgemaschine sitzt die Welle gerade, aber ich hab da einen Brückenschutz der über der gesamten Hobelbreite "schwebt". So kann ich das Werkstück auch dort leicht schräg an die Welle heranführen, was das flattern auf den ersten cm mindert, bis ich auf dem Abgabetisch mit der linken Hand (und nur dort) Druck ausüben kann.
Gesundes Arbeiten wünscht
Christoph

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -