Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Werkstattofen
Antwort auf: Werkstattofen ()

hallo,
wir hatten früher in der Werkstatt meines Vaters einen sogenannten Sägemehlofen.
Man konnte den oberen Deckel abmachen und einen zentralen "Kern" einsetzen. Dann wurde der Zwischenraum zwischen der Wandung des Ofens und dem Kern mit Sägemehl und Hobelspänen gefüllt und festgestampft. Der Kern wurde entfernt, der Deckel wieder aufgesetzt und dann konnte man den Ofen anzünden. Das festgestampfte Sägemehl brannte langsam ab und gab längere Zeit warm. Irgendwie hat er sich doch nicht bewährt und wurde später durch einen Allesbrenner ersetzt.
Ich muss dazu sagen, dass wir kein eigenes Sägemehl erzeugten, sondern es vom Schreiner und vom Sägewerk kostenlos erhielten, die froh waren, das Zeug los zu sein.
Gruss
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -