Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Frage an die tannengrünen Experten

Hallo Bernhard, permanent auf Achse bin ich mit der Maschine natürlich nicht, aber so im Schnitt alle 6 Wochen kommt das schon einmal vor, daß man einem Bekannten hilft sein Gartenhäuschen zu verkleiden, eine Holzdecke anzubringen oder Laminat zu verlegen usw.. Also ist es für mich schon vorteilhaft, wenn die Maschine auch von einer Person transportabel ist. Mit einer großen Magnum mit ihren ca 60 kg hätte ich da schon meine Schwierigkeiten. Ich kann ja nicht immer jemanden anheuern, der mir hilft die Maschine aus dem Keller zu tragen. Aber auch wenn ich zu Hause Arbeite wäre es für mich hilfreich, wenn ich die Maschine mal schnell zur Seite bzw in den Nebenraum stellen kann, da ich nicht über so üppige Platzverhältnisse verfüge, daß ich die Maschine immer an ihrem Platz stehen lassen kann. Außerdem, beim Sägen von Teilen länger als ca. 120cm stoße ich im wahrsten Sinne des Wortes an meine Grenzen, sprich Wände, deshalb muß bei längeren Teilen, was doch recht häufig vorkommt, in den Hof oder die Garage ausgewichen werden. Deshalb wäre mir eine relativ leicht transportierbare Montagesäge wie die Festo oder Erika eigentlich am liebsten. Die kleine Magnum wäre auch nur ein Kompromiss gewesen, war aber auf Grund des günstigen Preises attraktiv.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -