Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Fräshöhenverstellung von Oben ganz einfach

Gute Lösung!

Das kann ich nur bestätigen - die Fräshöheneinstellung von oberhalb der Frästischplatte ist sehr viel komfortabler als das Gefummel unter dem Tisch, wobei die Wagenheberlösung grad noch so geht.

Das mit dem gekröpften Maulschlüssel muss man sich genau ansehen, ob man am Fräser vorbeikommt. Bei schmalen Nutfräsern kein Problem, bei Abrundfräsern kanns da schon sehr eng zugehen.

Beim Aussuchen der Fräse für den Frästisch, den ich gerade in Arbeit habe, habe ich darauf geachtet, dass die Fräse das Feature der Höheneinstellung von der Grundplatte her gleich mitbringt. Meine Festool hat das nicht und somit ist die Höheneinstellung unter einem Tisch ein elendes Gefummel.

Besonders schön wirds übrigens dann, wenn der Hub der Fräse es erlaubt, den Sechskant der Spannzange ganz bis über die Frästischplatte auszufahren. Dann tuts ein gerader Maulschlüssel. Wenn man dann noch die Fräswelle von oberhalb des Tisches blockieren kann, dann hat man komfortmässig gewonnen.

Einen guten Rutsch wünscht

Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -