ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: (Rexon) Schleifmaschine

Schönen Gruß nach Austria, Tag auch Christian.

Zum Thema Staubabsaugung: Würde ich bei jeder schleifenden Bearbeitung von Holz
empfehlen - bei toxischen Hölzern ( Mansonia - Cocobolo - Goldregen auch Buche! )sowieso. Im Regelfall reicht bei den kleinen MAschinen ein konventioneller Industriestaubsauger ( Baumarkt ) völlig aus. Bei der Rexon z.B. passt sogar der Anschluß für normale Wohnungsstaubsauger - sollte der Anschlußstutzen an den Maschinen nicht passen, provisorische Adapter kann man sich leicht aus festen Karton selbst anfertigen ( besser ein thermoplastischer Kunststoff - ist dauerhafter)Staubmasken sind zwar sinnvoll und auch empfehlenswert ( wenn´s die richtigen sind z.B. Feinstaubmasken - ich persönlich ziehe eine Feststoffmaske mit auswechselbaren Filterpatronen vor), schützen aber nicht vor dem z.B. Tage später aufgewirbelten Reststaub in der Werkstatt.Auch gründliches Reinigen nach der Schleifarbeit entfernt nicht überall den feinen Schleifstaub. das beste wäre natürlich eine große, stationäre Absauganlage mit leistungsstarken Exsauster, doch wer von uns Hobby-
Enthusiasten hat schon das Geld ( obwohls da auch günstige gibt ) und/oder den Platz dafür. Tipp: wenn´s geht immer Maske, Absaugung und gute Belüftung.
Übrigens: Buchenholzstaub steht auf der Liste der krebserregenden
" Schleifstaubsorten " ganz oben auf der Liste.

Gruss DM

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -