Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Werkstattzuwachs - eine Ulmia 1710SN

Hallo Ulrico,

> War der Winkelanschlag des Schiebetisches genau justiert?

Ich habe die Maschine eh komplett neu eingestellt.

> In der Bedienungsanleitung habe ich gelesen wie diese Justiierung über
> Exzenterschrauben der Tischschienenaufhängung erfolgt, was eine ziemliche
> Fummelarbeit zu sein scheint...

Nee, das geht ganz gut. Man muss sich halt wie bei allen Maschinen erst
mal mit den Möglichkeiten auseinandersetzen.

> Lässt sich besagte Schiene einfach längs verschieben, um unterschiedliche
> Schnittlängen vor dem Sägeblatt zu realisieren?

Ja, einfach die beiden Schnellspanner los und schon kann man das dicke
Aluprofil nach vorn oder hinten schieben. Ergibt bei mir bis zu etwas über 110cm
Schnittkapazität vor dem Blatt.

> Ist die Maschine standfest? Ich habe etwas an der Maschine rumgewackelt und
> war mir nicht ganz sicher ob dies an der Palette lag, oder der doch sehr
> grossen Ausladung.

Es ist keine schwere Gussmaschine der 400kg Klasse. Mit den gerade mal 200 kg
kann ich die Säge auf dessen Kunststofffüssen schon auf den Fliesen hin- und
herschieben. Aber wackeln tut da nichts. Und beim Sägen schiebt man die
Säge nicht mit weg.

Ich bin auf jeden Fall sehr sehr froh, dass ich mich keine metabo PKU250
geholt habe, sondern diese Ulmia. Würde ich immer wieder kaufen.

--
Dirk

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -