Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Rohlinge mit K-säge vorrichten?!

Hallo Dieter,
gerade sagte ich zu meiner Frau ich schau nur noch kurz rein ob Du geantwortet hast ? Um vier ist die Nacht wieder vorbei seis drum. Gar nicht so einfach zu erklären, in dem Schwert von der Säge ist eine umlaufende Nut eingefräst in dieser Nut laufen die Treibglieder auf diesen sind die eigentlichen " Zähne "aufgenietet also die Glieder treiben die Kette an, deswegen Treibglieder, und jetzt gibt es verschieden breite Nuten zB. 1,3mm/1,6mm bei einem Schwert mit 1,6 mm ist das Schwert einfach stabiler gegenüber dem mit 1,3 mm. Dein Argument mit Sägewerk verstehe ich, bei mir handelte es sich um Stücke zB. 30 cm im Durchmesser und 30 cm Stammlänge ( Kirsche )ansonsten " versuche " ich die Halbstämme mit meiner kleinen Bandsäge von Hema einigermaßen rund zu bekommen, bei 22 cm Schnitthöhe ist sie mit einem Rohling von 18 cm kurz vor ihrer Leistunsgrenze und ich auch wegen dem Gewicht des Rohlings und dem kleinen Sägetisch aber bis jetzt gings gerade noch .
Gute Nacht aus dem Nordschwarzwald
Peter

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -