Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Fahrbarer Tisch = Rollengrösse !

Hallo Beat,

Danke für deine aufschlussreichen Infos. Nun, ich habe nur 50er Rollen - die haben mir nicht gekostet - diese Rollen stammen von insg. fünf ehemaligen
" Blumen-Containern " aus einen restaurant, welches letztes Jahr für immer seine Kühlschranktüren geschlossen hat.
Der Boden meiner W - statt besteht aus Verlegeplatten ( Spanplatten ) - ist fast schon zu glatt und nahezu eben.
SÄgen usw. möchte ich auf dem Tisch schon - aber in erster Linie ist er für alle funken-bildenden Arbeiten gedacht ( Flexen von Metall usw. ) - deshalb auch der SChraubstock. Ich kann dann den Tisch nach Draußen schieben , und brauche mir keine Gedanken mehr über einen Schwellbrand bzw. über die Brandgefahr in einer staubigen Holzwerkstatt zu machen.
Was große ( 100er ) Feststellrollen bei uns kosten, weiß ich noch nicht - ich rechne aber locker mit 20.- Zecken pro Stück. Das is´ein Haufen Asche - naja - mal sehen.
Recht hast Du mit Sicherheit - schließlich spricht Du aus direkter Erfahrung!
Übrigens möchte ich an dieser Stelle noch bemerken, das ich deine Beiträge sehr gerne lese - sie haben Hand und Fuß.

Grüße in die Schweiz

Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -