Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re/ Fortsetz.-auch wenn´s keinen interessiert

Hier nun also die Fortsetzung von meinem Umbau des ehemaligen Kreissägentisches zu einem mobilen Universal-Arbeitstisch.
Zunächst habe ich auf die vier schwarzen Kunststoff-Abdeckkappen, welche auf die unteren Enden der Metallprofile als Bodenschoner aufgesteckt sind, mit dem Allcon-Kleber vier vorgefertigte Halteplatten aus Kunststoff für die Rollen aufgeklebt.
Leider hat das Verkleben der Trägerplatten für die Rollen mit den Allcon-Kleber nicht gehalten. Das machte mich stutzig. Nachdem so drei bis viermal gestutzt hatte, kam mir die Idee, das Profil irgendwie "auszufüllen".
Die von Wolfcraft verwendeten Profilleisten aus Metall haben ja im Prinzip die Form eines Hauses mit Spitzdach. Also hobelte ich mir aus Buchenholz eine passende Leiste zurecht. Der Winkel liegt etwa bei 45 Grad - also reicht es, wenn man eine Vierkantleiste mit 43 mm Seitenlänge auf zwei Seiten solange
( natürlich gleichmnäßig ) in diesen Winkel abhobelt, bis sich die beiden
Phasen " ind er Mitte treffen " - fertig ist die passende Füllung. Vier gleich lange Stücke von 12 cm wurden in die vier unteren >Enden der Metallbeine eingesetzt und mit je zwei durch gehenden M 6er Schrauben mit dem Metall verbunden.Anschließend wurde in die vorhandenen Trägerplatten ( für die 50er Rollen ) mittig ein Loch gebohrt, angesenkt und diese dann mittels einer bzw. vier 100er Spax fest mit der " Buchenholzfüllung" verschraubt - da wackelt nix mehr - da bricht auch nix mehr aus!
Anschließend die vier Rollen dran, und der erste Teil war fertig. Aus Ermangelung des richtigen Materials ( Birken-Multiplexplatten ) fertigte ich mir die beiden Einlegeböden vorläufig aus weiß-beschichteter 19er Spanplatte.
Zwei zusätrzliche Halteleisten für den oberen Boden waren schnell zuerichtet und mit dem Metallrahmen verschraubt.
Letztendlich habe ich zwar wieder fast einen m2 weniger Platz in der kleinen Werkstatt, kann diesen aber Dank der Rollen hinschieben wo ich will, und habe durch die beiden Einlegeböden eine zusätzliche Ablagefläche von ca 1,2 m2 gewonnen. Was noch druff kommt ist - wie schon erwähnt, bei nächster Gelegenheit ein Schraubstock. Dann werden auch die einfachen Rollen gegen Rollen mit Feststeller ( 9,70.- pro Stück - ein stolzer Preis ) ersetzt.
Alles in allen hat sich der mobile Arbeitstisch jetzt schon als zusätzliche Ablage bewährt -

Grüße

Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -