Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Eichen-/Buchenstaub krebserregend???

Hallo,

Buchen- und Eichenholzstäube sind in der Tat krebserregend. Hierbei treten Karzinome der Nasennebenhöhlen auf. Mittlerweile eine anerkannte Berufskrankheit (BK 4203). Staublungen, Fachausdruck Pneumokoniosen, haben damit nichts zu tun. Feinstäube können bei jeder Form der Holzbearbeitung mit Maschinen vorkommen. Von der Holz-BG sind für den gewerblichen Einsatz in der Werkstatt daher geeignete Absauggeräte (mobile Absauggeräte Klasse M oder stationäre Reinluftabsauggeräte) und staubgeprüfte stationäre Holzbearbeitungsmaschinen (Liste siehe auf Website der Holz-BG) vorgeschrieben. Gilt nicht für Arbeiten im Freien oder für Montagearbeiten auf der Baustelle.
Die Krebserkrankungen traten im wesentlichen bei Beschäftigten in der Möbelindustrie in den Sechziger- und Siebzigerjahren auf, als Arbeitsschutz und Absauganlagen vielerorts noch kein Thema waren.
Sicherlich besteht ein relevantes Risiko nur bei dauernder Exposition, dennoch ist eine kanzerogene Wirkung kein rein dosisabhängiges Phänomen.
Also Absaugung sollte auch im privaten Bereich schon sein, wobei Absauggeräte der Klasse M m.E. nicht erforderlich sind.

Gruß Marcus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -