Allgemeines Holzwerkerforum

Re: neue Kappsaege
Antwort auf: Re: neue Kappsaege ()

Hallo Dietrich,

> was stört Dich an einem Linearauszug, er erweitert den Einsatzbereich
> einer Kappsäge ungemein?

Es stoert mich daran nichts, nur der erhoehte Preis gegenueber einem
"normalen" Modell.

> Selbst 130mm Fertigparkett, nicht zu reden von 160mm Laminat, schafft
> eine Kappsäge ohne Auszug nicht!

Von was fuer einer Saege reden wir? Mein Vater half mir damals mit seiner
Rexon Kappsaege, auch mit 250mm Blatt. Da waren selbst die 200mm Korkplatten
kein Problem. Wenn man auch den letzten Zentimeter durch anheben der Platte
saegen musste. Aber 130mm und mehr sind locker drin....

> Exakte Schnitte, z.B. Bilderrahmen-Gehrungen, ermöglichen oft nur
> Kappsägen mit justierbarer "Nullstellung"!
> Welcher Hersteller dies bietet---- 1mal darfst Du raten:-)

Bei Dir muss ich ja wohl nicht raten, oder? Aber selbst guenstige Saegen
haben doch schon eine Justierung. Also ich meine den hinteren Anschlag, der
mit Schrauben in Langloechern auf der Grundplatte fixiert werden kann.
Oder was muss ich unter "Nullstellung" verstehen?

--
Dirk

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -