Allgemeines Holzwerkerforum

Re: 1. Drehversuch v. Parallam/ Teil II.

Wie nicht anders zu erwarten, habe ich gestern an der kleinen Para - Schale "weiter-experimentiert" - der erste " Oberflächen-Vergütungsversuch" mit Porenfüller zeigte, das die Farben deutlich hervorteten. Dies ist bei
"unbeschädigten" Flächen zweifellos erwünscht, bei den ausgebesserten Kittstellen allerdings nachteilig: Diese werden "auffällig" - " stechen " sofort ins Auge.( Aua! ) Mein erster "Vertuschungsversuch" war ein "nachziehen" der Konturen der Kittstellen mit einem konventionellen, scharzen Faserschreiber - leider nicht das richtige. Spätestens beim II. Auftrag des Porenfüllers ( lösemittel-haltig ) "verwischen" die "Filzstift-Konturen" und versauen einem die ganze Fläche.
Werde mir in wenigen Minuten einen lösemittelfesten Fineliner holen, und heute nachmittag fleissig weiter testen.
Die beiden großen Rohlinge sind bereits vorgedreht - über die entgültige Form muß ich noch "meditieren".
Beim Vordrehen der großen Rohlinge fiel mir noch folgendes auf:
( Vielleicht bilde ich mir es auch nur ein..... ) Parallam "erzeugt" beim Drehen wesentlich mehr Feinstaub als ein Massivholz..........

So denn.......

Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -