Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: "Kleiner Mann im Ohr" - Was nun ?

Hallo Beat,
Danke für die Genesungswünsche, aber so den ganzen Tag zu Hause rumsitzen und Daumen drehen geht nicht - ich muß täglich in die HNO, zur teil-stationären Infussionsbehandlung- dauert im Schnitt auch " eine Schicht " ( 8 Std.) lang.
Bin gerade aus der Klinik raus, und neben dem Heimweg, auch auf dem Wege der Besserung, lt. Gehörtest - ich merk´selbst noch nix - habe aber Zeit. Hat ja auch über vierzig Jahre gedauert, bis ich den Hörsturz hatte......( uuuh - Galgenhumor! )Die restliche Zeit zu Hause "vertreibe" ich mir schon, möglichst sinnvoll natürlich. Der denkanstoss mit den Seilen und Tauen ist ganz okay.
Zeichenpapier und Bleistift habe ich genügend in der Klinik deponiert - kann dort viel über zukünftige "Multiplex-Konstellationen" und Papallam - ääh Parallam-Schalen nachdenken - die nötige Ruhe dazu habe ich dort.

Grüße

Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -