Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Sockel für Drechselbank/ Höhe von Drehbank

hallo Dieter,
ich dachte, ich hätte es Dir schon geschrieben : african blackwood (Dalbergia melanoxylon) auf Deutsch : Grenadill. Daraus werden weltweit die meisten Dudelsäcke gebaut. Vor allem die schottischen und irischen Modelle.
Die Spanier nehmen für ihre Gaidas traditionell Buxbaum, aber auch ABW.
Die Franzosen bevorzugen Birne und Elsbeere, neben wenig ABW. Die Süd-Italiener Olive, im Norden eher Ahorn. Die Tschechen Zwetschge. Die Bulgaren, Rumänen und Mazedonier Esche. Was die übrigen Dudelsackländer nehmen , weiss ich nicht genau, vermutlich irgend welche einheimischen Harthölzer.

Für die deutschen Dudelsäcke, die keine ununterbrochene Tradition haben, sondern ab 1980 wiederbelebt wurden, sind Ahorn (Schäferpfeife) und Zwetschge (Bock) üblich und sicher auch traditionell korrekt. Dudeys werden oft aus Bux gemacht, wobei auch der asiatische Bux aus Preisgründen verwendet wird. Ein Hersteller schwört auf Elsbeere, aber er hat da eine merkwürdige helle Unterart, die stark gemasert ist und gar nicht aussieht wie meine Elsbeere, die eher wie gedämpftes Birnbaum aussieht.

Die neueren Dudelsäcke in Deutschland, die auf keine historischen Vorbilder zurückgehen und von sogenannten Mittelaltergruppen gespielt werden, sind oft aus Ahorn oder Buche. Ich will damit nichts negatives ausdrücken, einige der Instrumente sind echt gut und einige der Musikstücke sind wirklich sehr gut, aber es ist halt nicht mein Geschmack.

Ich selbst bevorzuge Zwetschge und Elsbeere, habe aber auch schon mit Bergahorn gearbeitet. ABW nehme ich nur für Reparaturen schottischer Bagpipes.

Zum Abschluss : da ABW sehr stark zum Reissen neigt und viele traditionelle Hölzer nässe-empfindlich sind ( da wird gehörig reingepustet!) werden in Canada und USA verstärkt Delrin und Nylon verwendet. Diese Kunststoffpipes klingen nicht schlecht - abhängig von der Qualität des Herstellers sogar gut. Weltweit spielen die meisten Pipebands ohnehin den Chanter (Melodiepfeife) aus Kunststoff, weil diese sich nicht so schnell verstimmen und der Klang etwas höher und schärfer ist, als der von Holz-Chanters.

viele Grüsse und entschuldige, dass ich Dich habe warten lassen.
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -