ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kreissäge und der Umgang damit

Hallo Axel,

ich habe seit ca. zwei Monaten eine TS 55 EBQ-Plus-FS. Zur Bezeichnung: TS = Tauchsäge, 55 = die Schnitttiefe in mm, E = Elektronik, B = Bremse, Q = ?, Plus = im Systainer, FS = mit Führungsschiene. Festool arbeitet mit einer Fixpreispolitk, d. h., dass Festool Maschinen überall den gleichen Preis haben. Rabatte werde in der Regel nicht gewährt, da Festool das nicht "mag". Ich weiß zwar nicht wie, aber Festool hat es geschafft, dass sich auch (fast) alle Händler daran halten. Auf Zubehör wie Schleifpapier oder Fräser wird in der Regel ein Preisnachlass gewährt. Manche Händler geben auch Naturalien statt des früher auch bei Maschinen üblichen Rabatts, z. B. geben manche Händler beim Kauf einer Maschine Zubehör gratis dazu, wenn du eine TS 55 kaufst, brauchst du auf jeden Fall Zwingen für die FS.

Ist das 28er Blatt von Festool? Im Katalog habe ich keines gefunden.

Die TS 55 EBQ-Plus-FS kostet EUR 386,- (ohne Mehrwertsteuer). Also zahlst du für das 24er Blatt EUR 22,-.

Auch eine gute HKS mit Schiene kann eine Tischkreissäge nicht ersetzten. Zum Aufschneiden von Bohlen und Brettern kann man HKS und Schiene vergessen, an Wiederholgenauigkeit mangelt es auch bei HKS + Schiene. Wenn du hingegen Platten zusägen willst, tust du dir mit HKS und Schiene deutlich leichter; außer du hast eine riesige Formatkreissäge und mind. einen Helfer.
Für große Werkstücke: besser Säge als Material bewegen
Für kleine Werkstücke: umgekehrt

Wenn es dir finanziell möglich ist, wäre die Anschaffung von Tisch- und Handkreissäge mit Schiene ideal.
Nächstes Jahr sollen die Hammer Maschinen in überarbeiteter Form auf den Markt kommen. Billiger als die TKU 1693 ist die K3 Kreissäge nicht, aber qualitativ macht sie einen sehr guten Eindruck.
http://www.hammer.at/

Herzliche Grüße

Christian

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -