ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Sockel für Drechselbank?
Antwort auf: Sockel für Drechselbank? ()

Hallo Herr Macher, hallo Forum,

ein recht bescheidener Vorschlag - ich habe es selbst so gemacht, allerdings nicht um die Spindelhöhe zu erhöhen, sondern ich musste ein komplettes Gestell anfertigen, denn ein Gestell kürzen ist noch schwieriger - ich bin 1,68 groß (klein), habe aber eine leichte Drechselbank.

Ich habe beim Baumarkt die Reste-Kiste geplündert, und zwar die Reste von 40-mm-Multiplex erwischt. Es waren längere Stücke, aus denen ich dann die passende, gleiche Stücke geschnitten habe. 24 cm breite Reste sind immer wieder zu finden.

In Ihrem Fall wären es dann 4 x 40 mm (10 mm Differenz geht noch ein, oder?). Die Schnittkanten vom "gestapelten" Multiplex sind recht ansehlich, da könnte die Lackiererei etc. entfallen. Multiplex hält Druckbelastung seh gut aus, ist noch fester als Spanplatte oder MDF. Da die Platten nur durch Druck belastet werden, würde es genügen, die 4 Schichten miteinander nur verleimen und mit langen Schrauben bzw. M14 Gewindestangen direkt durch das Maschinengestell miteinander und mit dem Boden verschrauben. Hierzu habe ich Sonderdübel aus Buchenrundstab 30 mm angefertigt: 200 mm lange Stäbe bis zur Hälfte durchgebohrt (ich habe mit M12 gearbeitet), so dass die Gewindestange bis dahin gut durchkommt. Die restliche Hälfte halb so weit durchgebohrt und dann vom Ende mit dem kleineren Loch gut über die Hälfte mit der Bandsäge kreuzförmig eingeschnitten. Es ist sehr hilfreich, die Gewindestangen leicht spitz anzuschleifen, so hakeln sie nicht beim Eindrehen. Die Verdübelung zu öffnen geht nur mit Schlüssel oder mit Dinamit.

Ob Sie meinen Vorschlag annehmen oder nicht, wünsche ich viel Erfolg bei der Erhöhung der Super-Maschine.

Mit besten Grüßen an alle
Tibor Kund

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -