Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Sockel für Drechselbank?

Hallo Dietrich,
schön, das um diese Zeit noch jemand außer mir aktiv im Forum ist.Ich hab´ ja wieder einmal Nachtdienst und kann die " Stellung im Forum" problemlos bis 9.05 / 5.00 Uhr " halten".
Jetzt zu deinem Ratschlag des Abdeckens der Schnittkanten von den Spanplattensockel. Nun, ich weiss schon, was du wahrscheinlich meinst: Eine solch hochwertige Maschine auf " billigen" Spanplatten zu stellen, ist ungefähr das Gleiche, wie "Perlen vor die Säue schmeissen" - ein glatter Stilbruch - rohe Spanplatte passt optisch einfach nicht zu der Maschine.
Da habe ich mir auch schon meine Gedanken darüber gemacht, und mir folgendes überlegt: Die RAL - Nummer der verwendeten Farben ( Blau & Gelb ) müssten unter Umständen bei Frau und Herrn Steinert zu erfahren sein.
Wäre diese bekannt, würde ich mir ca. 1/2 Kilo dieser Farben mischen lassen
( oder direkt bei Steinert´s beziehen ) und dann wie folgt verfahren:
Die aufeinander gesetzten Spanplatten blau spritzen bzw. lackieren, die Einfassung ( den Rahmen aussen rum ) dann gelb.
Auf die Stirnseiten der Sockel noch zwei schöne Firmen-Embleme ( Aufkleber ) drauf, und fertig wären zwei form - und farbschöne Unterbau-Sockel.
"Für meine Lady aus blau-gelb lackierten Gusseisen
ist mir doch nichts zu teuer."

Ich denke, bei dieser Konstruktion wäre auch dem ästethischen Gesichtspunkt Gerechtigkeit widerfahren, oder?

Danke für den Tipp mit der Einfassung - Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -