Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: frage zu einer abrichte
Antwort auf: frage zu einer abrichte ()

Hallo Markus,

es gibt zwei Arten von Messerwellen bei Hobelmaschinen: Klappenmesserwellen und Keilleistenwellen. Bei der Klappenmesserwelle werden die Messer von "Klappen", das sind "mondförmige" Kreisabschnitte mit Hilfe von Muttern auf Stehbolzen festgepresst, damit sie nicht herausfliegen. Bei Keilleistenmesserwellen sind keilförmige Nuten in der Messerwelle und die Messer werden von einer ebenfalls keilförmigen Leiste mittels Schrauben gegen die Messerwelle gepresst. Durch die Keilform wird der Anpressdruck durch die Fliehkräfte zusätzlich erhöht.

Wenn die Maschine eine Klappenmesserwelle (bei alten Maschinen üblich) hat, würde ich, im doppelten Sinne, die Finger davon lassen. Hat sie eine Keilleistenwelle, hängt es vom übrigen Zustand der Maschine ab. Ist ein Fügeanschlag vorhanden? Wie tief sitzt der Rost vor allem auf den Tischen und der Welle? Sind die Tische eben oder verzogen? Sind die Tische einstellbar auf die Messerwelle? Kann man eine Späneabsaughaube anbringen? Und überhaupt: ist es eine kombinierte Abrichte/Dickte oder eine reine Abrichte?

Gruß, Walter

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -