Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Rundlinge mit Bandsäge . . .

Hallo Klaus und all die anderen !

Zuerst mal Danke für die Erklärung was ein Seitengatter ist!

Das Auftrennen von Rundlingen mit der Bandsäge bereitet mir noch Kopfzerbrechen,- also schön der Reihe nach:
Das 'Einebnen' einer Seite des Rundlings zwecks guter Auflage ist sicher eine gute Idee,- werd ich also auch machen.
Die Geschichte mit dem Besäumschlitten ist da schon schwieriger, ich habe nämlich keine Führungnut am Gußtisch (Gehrungsanschlag wird über eine aufgeklemmte Stahlstange geführt)! Damnach käme zur Führung noch der Parallelanschlag in Frage, nur leider ist der wiederum ziemlich kurz. Andererseits könnte man einen längeren Anschlag aus einem massiven Aluprofil selbst herstellen . . . (oder ev. herstellen lassen)
Den Schiebeschlitten möchte ich aus einem massiven Pfosten (b= 30- 40 cm) herstellen. Eventuell seitlich noch einen stehenden Pfosten anschrauben um die Biegesteifigkeit zu erhöhen. Dann muss ich mir noch was einfallen lassen, wie man den Stamm am Schiebetisch festspannt . . . nur gerade das wird schwierig.
Klampfen möcht ich aus Rücksicht auf die Langlebigkeit des Schlittens keine einschlagen. Schraubzwingen ließen sich an den Enden ansetzen, wenn der Schlitten noch auf zwei schmalen Leisten aufliegt, nur was wenn der Stamm (oder besser 'Stämmchen')viel kürzer ist als der Schiebetisch . . .
Könnt ihr mir da helfen??,- Danke!

Schöne Grüße aus Graz

ANDI

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -