Schleifzylinder

Allgemeines Holzwerkerforum

Lurem Bandsaege
Antwort auf: Re: Neue Bandsaege!! ()

Hallo Leute,

nun ist auch der Drehstromanschluss da, den ich einfach von unserem Herdanschluss in der Kueche in den darunterliegenden Keller leiten konnte.

Nun meine ersten Erfahrungen

Die Maschine ist sehr solide und schwer gearbeitet. Komplett aus ca. 2mm Stahlblech. Die Steifigkeit laesst sich pruefen, wenn man den Tisch mit der einen Hand haelt und mit der anderen gegen die heruntergelassene Bandfuehrung drueckt. Natuerlich gibt die Maschine hierbei nach, jedoch weit weiniger als z.B. EB, Holzkraft etc. Panhans oder Hema habe ich noch nicht preufen koennen.

Als erstes faellt auf, das nicht der Tisch fuer Gehrungschnitte sondern die Gesamte Rolleneinheit mit Motor gekippt wird. Das ist sehr solide geloest, da sie Einheit nach dem verkippen mit zwei zusaetzlichen Schrauben mit (handlichem Griff) gesichert wird. Vorteil: Immer ein ebener Tisch. Nachteil: Es wir nach hinten mehr Platz benoetigt.

Die Maschine verfuegt ueber einen grossen 50x50 cm Gusstisch, der allein schon einige 10 Kilo wiegen duerfte. Er ist sehr schoen glatt und eben.

Besonder begeistert mich der Anschlag. Der Anschlag selber ist aus 3-4 mm Alublech und wiegt einige Kilo. Der ist absolut unverrueckbar. Gut ist, dass er von hoch (8 cmm, fuer Trennschnitte) auf flach (2cm fuer Gehrungs- oder Schnitte in flachem Holz) umgelegt werden kann. Ebenfalls genial, er kann durch zwei Schrauben im Winkel zum Band justiert werden. Hierduch kann man ganz einfach die Drift durch das Band kompensieren.

Es gibt eine Bandspannungsanzeige fuer Baender bis 25 mm. Ich glaube aber, dass die Spannunf fuer 25mm etwas schwach ist. Die Maschine kommt mit einem 20 mm Band mit 4 TPI.

Kritik haben die Bandfuehrungen verdient. Es sind Rollenfuehrungen aus Inliner-Kugellagern, die tangetial das Band unterstuetzen. Die Einstellung ist etwas fummeliger als bei den Scheibenfuehrungen ala Panhans. Speziell die untere Fuehrung laest sich nur sehr muehsam justieren. Gut und solide ist jedoch die Zahnstange, an der die Bandfuehrung nebst Bandabdeckung montiert ist. Sie laesst sich leicht per handrad einstellen und mit einer zusaetzliche Schraube fixieren. Beim Verstellen aendert sich der Abstand zum Band kaum merklich (anders bei EB). Die Schnitthoehe ist 21 cm.

Die Maschine ist mit 2 PS fuer die Schnitthoehe ausreichend motorisert. Der Motor laueft leise und ist mit einer Bremse ausgestattet. Binnen 1-2 Sekunden steht die Maschine. Sehr angenehm ist das vergleichsweise geringe Arbeitsgeraeusch. Nur bei sehr dickem Material wird es etwas lauter.

Die Schnitteigenschaften sind ok. Es zeigt sich ein streifiges Schnittbild, dass aber auch nicht schlechter ist als von meiner Bosch Handkreissaege.
Ams Anschlag saegt sie problemlos, nachdem der Driftwinkel des Bandes am Anschlag kompensiert wurde.
Die Schnittleistung ist fuer mich ausreichend. 15cm Kirschholz trennt die Maschine in ca 20-30 sek/m auf.

Fazit: Eine sehr solide Maschine, mit der ich einen Grossteil meiner Saegearbeiten erledigen kann.

Viele Gruesse

Juergen

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -