Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Drechselbank
Antwort auf: Re: Drechselbank ()

hallo
Geiger hat früher die besten Drechselbänke gebaut. Gusseiserne Profi-Maschinen, die eine halbe Tonne und mehr wogen. Die Produktion wurde irgendwann mal eingestellt; soviel ich weiss, hat auch die Firma aufgehört zu existieren.
Das ist 20 Jahre her. Ich habe mal um 1990 auf einer Geiger ein paar Stunden gearbeitet, die Anschaffung scheiterte dann aber am Preis - er lag damals über 15.000 DM für eine gebrauchte Maschine.
Wenn Du eine Maschine aus dieser Zeit erhalten kannst, ist sie sicher gut, eventuell muss man die Lager wechseln, aber das kostet nicht die Welt. Das Spindelgewinde ist ein Geiger-Spezial-Gewinde mit 1 1/2 Zoll Durchmesser. Jeder Mechaniker / Dreher kann Dir einen Adapter für M33 DIN 800 herstellen.
Die Maschine, die ich getestet habe, hatte einen Flachriemenantrieb. Falls Deine auch einen hat, würde ich ihn beibehalten - Flachriemen haben durchaus auch Vorteile gegenüber Keilriemen.

Ich habe gerüchterweise gehört, dass eine andere Firma die Bezeichnung "Geiger" übernommen hat und unter dieser Marke Drechselbänke anfertigt. Ich habe aber noch keine gesehen und erst recht nicht getestet.
viele Grüsse
reinhold

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -