Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Verwahren von Spannfutter & Co

Guten Morgen an Alle,
Auch wenn ich mit diesen Beitrag Gefahr laufe, mich restlos lächerlich zu machen, möchte ich trotzdem eine Frage bezüglich der Verwahrung von Spannfutter & Zubehör stellen:
Seit ich mir eigenes Werkzeug kaufe, differenziere ich zwischen "unempfindlichen Gebrauchswerkzeug" ( Hammer - Schraubenschlüssel - Bolzenschneider usw.) und "Spezialwerkzeug" - welches einer besonders sorgfältigen Behandlung bedarf - die Handhobel - Enthusiasten wissen sicher, was ich meine. Für jedes dieser Spezialwerkzeuge habe ich mir - in Form und Holzart unterschiedlich gestaltet, eine Holzschatulle "nach Maß" angefertigt.
( Meßschieber - Haarwinkel - Zirkel & Zubehör,Lupe und geeichtes Flüssigkeitsthermometer, Konturentaster usw. haben lose liegend in einer Schublade nichts verloren.)
Jetzt, nach der "gewissen Neuanschaffung" stellt sich mir die Frage nach der fachgerechten Aufbewahrung der Spannfutter und Zusatzbacken. Dieses Zubehör sollte schnell greifbar - staubgeschützt aufbewahrt und von mechanischen Einwirkungen geschützt sein. Für jeden Backensatz eine extra Box zu bauen ist zu aufwendig. Das ganze Zeug in einen käuflichen Universal - Werkzuegkoffer aus
Alu zu schmeissen, erscheint mir auch nicht das richtige. ( wohin dann mit dem Koffer, wieder auf irgend einen Schrank ablegen? )
Die unterschiedlichen Grundfutter ( CS 2000 / VM 120 / Mitnehmerfutter - Schraubenfutter - Vierzackmitnehmer ( die drei letzteren Org-Scheppach, alle mit 33er Gewindeanschluss ) mittels käuflichen Adaptern ( Alu - ca.6.- Taler pro Einheit ) an ein Brett hinter&über der Drehbank an die Wand zu "tackern" erscheint mir auch nicht als das Optimale, da staubt doch das Zeug schneller ein als man es von der Wand genommen hat.( es sei denn, man fertigt einen Hängeschrank - zwecks der Optik am besten mit ner´Glastür dran....?! )
Ich dachte auch an ein Schränkchen unter der Drehbank - mit Schubladen usw. - doch das scheitert wieder aus Platzgründen - da steht die Brennholzkiste ( im Winter - im Sommer fängt der Behälter die Späne auf ).

Also, wer von euch hat einenm Denkanstoß für mich?

Gruss Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -