Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kreissäge und der Umgang damit

Hallo Axel ,

naja da hast Du Dir in dieser Liga meiner Ansicht nach gleich das beste rausgesucht . Ich arbeite seit 1996 mit dem Vorgängermodel 1688 D , und bin sehr zufrieden . Apropos Bohlen aufschneiden , 50 mm Buche stellen für meine mit Drehstrom arbeitende Maschine kein Problem dar , hab sogar schon 80 mm Robinie (vergleichbar Eiche) damit aufgetrennt , aber das ist dann wegen der 85 mm Schnitthöhe die Grenze . Die Winkelabweichung und Paralellabweichung des Schiebeschlittens ist kleiner 0,5 mm auf 120 cm Schnittlänge , dürfte aber bauartbedingt bei der 1693 noch weniger sein . Für die 1688 gab/gibt es außerdem einen Verstellnuter , eine Langlochbohrvorrichtung bis 16 mm , Schleifscheibe , Tischverlängerung und -verbreiterung , Schiebeschlittenverlängerung und 2 verschiedene Untergestellvarianten.
Nachteil : Du mußt mit einem 2ten Blatt arbeiten , denn das 315 mm Blatt hat eine minimale Schnitthöhe von 35 mm , für verdeckt Schnitte braucht man ein 250 mm Blatt.
Außerdem ist sie im Leerlauf viel leiser und vibrationsärmer als eine im Tisch befindliche HKS, eine Überhitzung des 2,8 KW Alumotors kommt praktisch nie vor , er hat auch eine Bremse (max 8 sek bis Stillstand) und einen Überhitzungsschutz und Wiederanlaufschutz. Meineswissens alles auch bei der 1693 vorhanden . Leider wird die 1688 nicht mehr gebaut , meine ist eine der Letzten , wegen der vielen Zubehörmöglichkeiten habe ich sie mir damals gekauft , obwohl es die 1693 schon gab . Gebraucht tauchen aber einige 1688 immer wieder auf , allerdings nicht richtig billig so um 1000 Euro.

Abschließend möchte ich sagen , in der Klasse der 1693 gibt es auch Maschinen von Scheppach , Kity , Elektra Beckum usw. aber besser ist nur eine Ulmia , die es leider auch nicht mehr gibt .

Hallo Eddi ,

warum würdest Du Dir keine Metabo Bandsäge , wie ich annehme eine 0633 , mehr kaufen ? Ich habe auch so ein Modell und war bis vor kurzem auch zufrieden damit , jetzt schlägt sie ein bischen , aber das Werk hat mir angeboten sie wieder herzurichten , immerhin wird sie 10 Jahre alt und ich hab zu oft Restholz zu Brennholz geschnitten , war wohl nicht so gut !

Gruß an Axel und Eddi

Dietrich

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -