Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Bezugsquellen Holz/ich habe Glück gehabt

Ein verregnetes Hallo aus M-Franken an Alle,

Wie ich schon erwähnt habe, bekomme ich ja mehr oder weniger regelmäßig von den in meinen Heimatort ansässigen Musikintrumentenbauern Restholz und
"Abfallstücke" geschenkt. Vor gut drei Wochen nun bekam ich von einem Betrieb eine große, massive aber auch grob zusammen - genagelte, unansehliche Palette geschenkt,mit den Worten: " Keine Ahnung was das für Holz ist - wahrscheinlich irgend ein minderwertiges Verpackungsholz - kommt auf jeden Fall aus Hamburg.....und die habens wahrscheinlich aus Übersee...".
Lange Rede - kurzer Sinn: Die Palette war sehr massiv und schwer - ein tangentiales Ansägen der Trägerbalken brachte eine wunderschöne Maserung zu Tage. Meine Anlaufstellen zur Arten - Bestimmung mussten alle durchwegs passen - was meine Neugierde nur noch mehr anheizte. Also schickte ich ein Musterstück zur Analyse an ein unabhängiges Institut in Hamburg - heute kam das Ergebnis:
Es handelt sich um Astronium - besser bekannt als Goncalo Alves oder auch als Urunday. Jahrelang habe ich nach einem kleinen Musterstück gesucht ( welches ich ja im Rahmen einer ähnlichen Aktion freundlicher Weise kürzlich von der Fa. Theodor Nagel aus Hamburg bekommen habe,) und dann stellt sich plötzlich heraus, das ich dieses Holz kiloweise umsonst bekommen habe.
Glück muß man ( bzw. ich ) eben haben. Ich bin gespannt, wie die "Trägerbalken"
aussehen, wenn ich diese allseitig gehobelt habe.
Sollte es sich überwiegend um Kernholz handeln, bin ich bereit Musterstücke in einer Breite von max. 8 cm - Stärke bis 2 cm - Länge bis max. 12 cm gegen Portoersatz abzugeben. Werde mich diesbezüglich mit einem gesonderten Beitrag melden, wenn´s soweit ist.

Gruss

Dieter M.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -