Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Flachdübelfräse
Antwort auf: Re: Flachdübelfräse ()

Hallo Georg,

danke für den Hinweis, habe mir das auch sofort auf der Website angeschaut und tatsächlich du hast Recht, da gibt es solche Zubehöre. Ich kann da nur sagen äußerst mutig von Lamello. Wenn dabei etwas passiert, weiß ich nicht wer dafür haften muss. Solange man beide Hände an der Maschine hat, mag das auch noch alles ohne Blessuren ausgehen. Trotzdem überkommt mich ein gewisses Unbehagen.
Dann muss man sich auch vorstellen, wie eine solche Schattenfuge entsteht. Entweder steht man auf der Leiter oder im günstigeren Fall läuft man über ein Gerüst. Dann muss man den Moter, der ja mit Federn immer wieder in die Ausgangstellung zurück gedrückt wird (Gott sei Dank, denn sonst könnt ja noch mehr passieren s.u.!), die ganze Zeit über Kopf gegen die Decke und gleichzeitig gegen die Wand drücken und fährt man in die falsche Richtung ist die Decke hinüber (das soll schon mal vorgekommen sein). Ebenso soll es Leute geben, die den Motor und das Sägeblatt mit einem Keil feststellen, wenn er draußen ist, damit sie nicht ständig soviel drücken müssen - der Mensch ist halt erfinderisch. Da fällt mir eine Stern TV Sendung ein, da wurde berichtet, dass sich einer mit einem Winkelschliefer die Nasenspitze abgetrennt hat, während er von der Leiter gefallen ist (da schüttelts mich!).

Für das Schattenfugensägen gibt es, wie gesagt bessere und sichere Lösungen, die alle das Sägeblatt seitl. ins Werkstück eintauchen lassen, der Widerstand ist wesentlich geringer für den Benutzer. (z.B. die Schattenfugenfräse von Bosch (PSF 22) und die gleiche Maschine mit schwenkbarem Anschlag in blau von Bosch (GUF 22) und es gab (ich weiß nicht ob DeWalt die Maschine noch im Programm hat) eine tolle, kleine, handliche Schattenfugensäge von ELU.)

Auf jeden Fall finde ich es wichtig und gut, dass in einem Forum auch über solche Dinge offen diskutiert wird und auch über mögliche Gefahren gesprochen wird. Denn es ist schon ein gefährliches Hobby die Holzbearbeitung, bei dem man zwar keine Angst vor den Maschinen haben muss - aber Respekt!

Ich winke noch mit allen zehn Fingern und hoffe, dass das auch noch lange so bleibt (klopfe dreimal auf Holz) also in diesm Sinne die besten Grüsse

Guido

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -