Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kreissäge und der Umgang damit *MIT BILD*

Hallo Axel,

mit dem Festool Basis System habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mit Metabo kenne ich mich nicht so aus. Meine Hauptkreissäge ist die Basis 1 a mit der Tauchsäge ATF 55 EB (Schnitttiefe 50 mm) und für größere Schnitte nehme ich die Basis 2 mit der AP 85 EB (Schnitttiefe 80 mm). Beide kann man im Tisch verwenden und außerhalb mit Führungsschienen. Es ist bequemer, eine lange, dicke Bohle auf 2 Böcke zu legen und mit der Führungsschiene + Handkreissäge zu besäumen (siehe Bild) als auf einer kleinen Tischkreissäge. Außerdem braucht man nur den halben Platz. Zum Besäumen verwende ich die Panther-Sägeblätter, die speziell für Längsschnitte konzipiert wurden.
Verdeckte Schnitte kann man natürlich auch machen.
Die Festool-Maschinen haben einen Überlast-Schutz. Bei zu großer Beanspruchung bleiben sie einfach stehen und nach 2 Minuten geht es weiter. Der Motor kann nicht durchbrennen.
Vom Preis her wird es sicher auch nicht billiger als Metabo. Im Basis-Tisch kann man aber auch noch andere Maschinen einbauen, z. B. die Oberfräse.

Viele Grüße von
Edi

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -