ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Glückwunsch
Antwort auf: Re: Glückwunsch ()

Hallo Arnold,

vorweg muss ich festhalten, dass diese Bilder weder meine Werkstatt noch meine Werzeuge zeigen. Bei Beth handelt es sich leider auch nicht um meine shop assistant.
Weitere Bilder (bzw. bebilderte Schritt für Schritt Projekte) findet man auf John Lucas' Website http://www.woodshopdemos.com/
Die Säge müsste eine ATF 55 (Vorgängermodell der aktuellen TS 55) sein.

Einen MFT habe ich (noch) nicht. Prinzipiell halte ich von ihm gar nichts bis sehr viel - je nach Verwendung. Als Ersatz für die klassische Hobelbank zum Arbeiten mit Handwerkzeugen dürfte er kaum geeignet sein. Als transportabler Werktisch in Verbindung mit den Festool Sägen oder Fräsen dürfte er durchaus Sinn machen. Wenn du eine Festool Säge mit Schiene in Verwendung hast, weißt du sicher, dass man damit zwar hervorragend Platten zusägen kann, das System zum Sägen kleiner Teile aber nicht sonderlich geeignet ist. Die Wiederholgenauigkeit schätze ich auch nicht sehr hoch ein. Zur Bearbeitung kleiner Teile - Zusägen oder Fräsen - würde ich mir einen MFT wünschen. Für eine Tischkreissäge habe ich leider kaum/keinen Platz.
Für mich ist der MFT sicher zu niedrig, Jack Aloganbill zeigt auf seiner Website http://www.thewoodshop.20m.com/ eine Lösung.
Da der MFT wirklich nicht billig ist, habe ich mir überlegt, etwas Ähnliches selbst zu bauen. Siebdruckplatte in gewünschter Größe, an der Unterseite an zwei gegenüberliegenden Kanten Dachlatten anschrauben. In die Dachlatten je 2 Rampamuffen drehen. Zwei MDF Platten ca. 25 * 15 cm im rechten Winkel verbinden, das Ganze zwei Mal. Nuten (im Abstand von zwei Muffen) in die Winkel fräsen, Flügelschrauben durchstecken und in die Muffen drehen. Auf die zwei Winkelteile kannst du dann die Schiene legen, sinnvollerweise dann exakt ausrichten und je eine Leiste auf die Winkel schrauben, damit die Schiene einen Anschlag hat. Einen kleinen Winkelanschlag bekommt man im Handel, dann fehlt nur noch eine Nut dafür in der Siebdruckplatte.
Böcke dazu und fertig.
So universell wie der echte MFT ist dieser Tisch natürlich nicht, die vielfältigen Spannmöglichkeiten fehlen auch. Aber deutlich billiger müsster er sein und Anschläge kann man nach Bedarf hinzufügen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian

PS: Wenn meine Beschreibung unklar ist, bitte melden.

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -