Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Werkstattschrank - Idee

Hallo Martin,

ja, es ist gut, wenn mehrere Lösungsmöglichkeiten hier gezeigt werden. Ich hätte noch ein Foto von der anderen Seite machen sollen. Dann hätte man gesehen, dass die L-förmige Aussteifung des unteren Faches nur auf einer Seite angeordnet ist. Ich habe aber extra von dieser Seite fotografiert, weil ich damit eine alternative Aussteifungsmöglichkeit zeigen wollte. Bei dem oberen Auszug habe ich auf die L-förmige Versteifung sogar komplett verzichtet. Das geht aber nur, wenn die horizontalen "Regalbretter" fest (bzw. biegesteif) mit den vertikalen Wänden (vorne und hinten) verdübelt (oder verzinkt, etc.) und verleimt sind. Bei sehr schmalen und sehr hohen Auszügen kann diese Konstruktion allerdings auch schnell an ihre Grenzen kommen, darin stimme ich dir auch zu. Wenn dann auch noch Lochreihen gebohrt werden sollen, damit - wie in deinem Fall - die Regalbretter in der Höhe flexibel eingesetzt werden können, wird man auf eine scheibenförmige Aussteifung des Auszugelementes wohl kaum verzichten können. Wenn die "Scheibe" dann noch so angeordnet werden kann, dass sie die geplante Funktion des Schrankes nicht einschränkt - umso besser.

Gruß
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -