Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Führungsschiene Winkelanschlag Elektra Beckum *MIT BILD*

Hallo Mirko,

du brauchst das T-Nut Profil nicht genau nachbauen. Könnte man zwar z.B. mit Frästisch oder Falz- oder Simshobe herstellen. Aber: Ein quadratisches oder rechteckiges Profil reicht völlig - die Schwerkraft hilf ja, damit das Teil nicht davonschwebt ;-)
Ich habe den Winkelanschlag ursprünglich für meinen Frästisch gebaut. Der hat eingelassene T-Nutschienen in welchen eine Messing-Quadrat-Stange läuft. Zwei Gewinde und schon lässt sich der Anschlag befestigen und einstellen.



Er lässt sich auch auf einem Schiebeschlitten an der Tischkreissäge montieren. Hier dienen die eingelassenen T-Nutschienen als Klemmmöglichkeit (M6 Schraubenköpfe passen genau rein). Der Schlitten wiederum läuft mit Holzleisten in der T-Nut der TKS.


Wie man die Leisten herstellen kann sieht man in tausenden youtube Videos zum Schiebeschlitten.
An der Kreissäge (Vorsicht Finger!), aushobeln…vielleicht auch auf der Bandsäge grob und Handhobel Feinheiten bis es passt ;-)…
Mit einer Leiste mit von unten eingelassenen Schrauben (Bohren und mit kleinem Stemmeisen passenden Raum für Sechskantkopf herstellen) rutscht er auch durch die T-Nut der Bandsäge.


Also kein Hexenwerk. Gutes Gelingen!
Schöne Grüße
Tobi

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -