Aufbewahrungsbox für Veritas-Hobeleisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Treppenstufen aus Holz - Aufbaumöglichkeiten

Hallo Leute,...
ich hoffe ich hab mich jetzt nicht verlesen:
Punkt A) Natürlich haben Tropenhölzer Jahresringe, wo hab ihr gelesen, dass sie keine haben?
Allein an der Maserung kann man sehen, dass Jahresringe vorhanden sind.
Tropenhölzer haben genauso Trocknungsschwund (Mittelmaß radial 2,5 %, tangential 5%) wie einheim-
ische Holzer auch.
Punkt B) Hölzer kauft man lager- oder Kammergetrocknet und zieht die paar mm ab beim Abrichten
oder kauft Bohlen (z.B. 68mm).und trennt diese auf, dann hätte man vll 30/32mm Stufen).
Zumindest wäre das die klassische Trittstufenstärke.
Wenn die Holzfeuchte nicht mehr als 10% hat, kann das Holz nicht mehr so stark arbeiten.
Vom Einschnitt hängt die Formhaltigkeit natürlich auch ab. Seitenbretter mit stehenden Ringen
sind vorzuziehen.
Ich würde lieber einen Treppenbauer befragen, denn es gibt auch baurechtliche Bestimmungen
(Brandschutz, Statik vorallem der Decke wegen etc)
Wenn die Stärke 50-60mm sein soll, würde ich stabverleimen, aber nur in der Endstärke und nicht
"gedoppelt".

LG Andreas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -