Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

alte Stihl 044 Motorsäge zum Auftrennen

Zum Auftrennen von Laubhölzern aus dem Wald habe ich mir eine alte Stihl 044 gekauft und dazu ein kleines Sägewerk (Alaskan Saw Mill mit Schwertlänge 90 cm) gebaut. Aus Holz, natürlich, aus was denn sonst? :-). Mit 5 PS Leistung funktioniert das richtig gut. Allerdings habe ich dabei immer wieder Schwierigkeiten, die gute alte Stihl 044 zu starten. Man muss ziemlich kräftig am Starter ziehen. Dabei kann es passieren, dass mir der Startergriff so stark gegen die Beugesehne meines Zeigefingers schlägt, dass es tagelang richtig weh tut (vermutlich ein Schlag vom Kolben). Manchmal geht es aber auch schön leicht zu ziehen.

Nun meine Frage an die Motorsägen-Experten unter uns: Woran kann das liegen, dass die Säge beim Starten einen so großen Widerstand leistet, dass es in den Fingern richtig weh tut? Manchmal startet die Säge allerdings auch ohne nennenswerten Widerstand. Woran liegt das? Mache ich da vielleicht irgend etwas falsch? Warum startet die Säge mal mit und mal nahezu ohne Widerstand?

Gruß
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -