Juuma Einhand-Multizwinge - schnelles einhändiges Spannen von 0 bis 170 mm

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Sägeblattspannung messen Alternative.

Hallo nochmal,
da das Messen der 0,15% am Blatt selbst etwas futzelig ist bin ich auf eine noch einfachere Variante gekommen, und zwar den Achsabstand oder alternativ den Rollenabstand der Bandsägerollen zu messen. Dabei ist das genaue Maß praktisch unerheblich, es geht nur um die Erhöhung des Abstandes. Das läßt sich mit Messuhr oder Laserentfernungsmesser gut messen.
Die Formeln sind trivial und hängen nur von Sägeblattlänge und Rollendurchmesser ab. Hier mal mit den Maßen meiner Säge.

Sägeblattlänge 4320 mm
Rollendurchmesser 500 mm

--> Achsabstand = (Sägeblattlänge - 3,14 x Rollendurchmesser) / 2
Achsabstand 1375 mm

Wenn ich jetzt die Längung im gespannten Zustand dazu nehme ist der neue Achsabstand bei Längung
Achsabstand bei Längung = (Sägeblattlänge*(1+Längung in %) - Pi*Rollendurchmesser)/2

Achsabstand bei Längung 1378 mm

Der größere Achsabstand ist dann
Mehr Achsabstand bei Längung = Achsabstand bei Längung - Achsabstand

Bei mir sind das 3,24mm wenn ich 0,15% Längung annehme.
Mehr Achsabstand bei Längung = 3,24 mm

Das schöne an dem Ganzen ist, man kann auch ruhig mal das Blatt ein paar Drehungen machen lasse und so die geänderte Spannung auch auf Gummirollen gleichmäßig verteilen lassen. Der einzige kritische Punkt ist... wann ist das Blatt entspannt. Ich selbst bin mit beiden Messmethoden auf die selben Ergebnisse gekommen, nur dass die neue Methode viel bequemer in der Anwendung ist und die Masse auch leichter zu messen sind. Was auch schön ist: Ob dein Blatt ein paar cm länger oder kürzer ist, oder ob die Rollen etwas mehr oder weniger Belag haben ist völlig vernachlässigbar.

Gruß
Thomas

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -