Veritas Stemmeisen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Hier ist der Wurm drin...

Hallo Dirk,

wenn es nur wenige Löcher sind, sollte eine reichliche Gabe von Isopropanol mittels einer Einwegspritze in die Löcher für Ruhe sorgen; hinterher im Anschluss die Löcher verschließen, damit die Dämpfe sich länger im Material halten. Es kann hilfreich sein, vorher mit Druckluft möglichst viel des Bohrmehls auszuräumen.

Bei stärkerem Befall dürfte die Trockenkammer der sinnigste Weg sein, dein Holz zu schützen/retten.

Viele Grüße
Max

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -