Juuma Einhand-Simshobel

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Neue Zeiten

Hallo Horst!

Die 16A sind üblich, kommen aber daher daß 1,5mm² als Mindestquerschnitt für feste Verlegung gefordert sind und die wurden eben früher immer mit 16A abgesichert. Die Schalter und Steckdosen wurden daran angepasst.

"Früher" scheint hier das wesentliche Wort! :-)

Aktuell darf eine 1,5 mm² Drehstromleitung nur noch dann mit 16 A abgesichert werden, wenn sichergestellt ist, dass die Raumtemperatur 25° C nicht überschreitet. Bei einer Einphasenleitung darf die Temperatur auch noch 30° C betragen. In Zeiten des Klimawandels im Sommer oft nicht mehr einhaltbar. Bei uns wäre der 25er-Wert in den letzten 2 Jahren sicher an mehr als 50 Tagen geknackt worden.

Andererseits kann ich es auch verstehen, dass es jemand nicht spannend findet, zig Meter Wand aufzuklopfen, um so eine Bestandsleitung durch stärkeres Material zu ersetzen. Wenn man aber die Gelegenheit hat sollte man etwas grosszügiger dimensionieren. Der Preisunterschied ist oft gar nicht so gross.

Als wir die neue Werkstatt aufgebaut haben wurde die Stromversorgung mit 6 mm² - Leitungen ausgeführt. Die kann man mit 35 A absichern. Ob wir die je brauchen?

Gruss
Rolf

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -