Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: senkrechte Schnitte an einem Balken

Moin Christof,

ich würde mir an Deiner Stelle möglichst eine 85er Mafell HKS irgendwo leihen und mit der dann von beiden Seiten den Balken einschneiden. Bei 85mm Schnitttiefe könntest Du Dir sogar noch eine Führungsschiene aufspannen, falls Du Dir das frei Hand nicht zutraust.

Alternativ wie vorgeschlagen mit der kleinen 55er, wobei die schon ein scharfes Längsschnittblatt haben sollte, damit die mit dem alten Eichenbalken gut klarkommt. Und danach würde ich wie von Justus vorgeschlagen jede Menge Querschnitt machen und die kurzen Stücke dann abschlagen. Der Vorteil der Kombination aus beiden Methoden wäre, dass Du dann eine saubere 5cm breite Kante hast, an der Du Dich später orientieren kannst, wie viel Du von den stehengebliebenen Resten noch abtragen musst.
Wenn die kurzen Reststücke zwischen den waagrechten Schnitten wenige cm lang sind, dann reicht es meist mit dem Hammer schräg gegen zu schlagen und die Stücke purzeln weg. Danach mit der Kettensäge grob säubern und danach mit einer Stichaxt oder einem breiten Stecheisen etwas glätten.

Schöne Grüße und viel Erfolg,
Stefan

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -