Handbehauene Raspeln von Liogier

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Ulmia 1710S Höhenverstellung / Keilriemen span

Hallo Tobi,

zur Schnitthöhe wurde ja bereits etwas geschrieben. Nachdem ich im vergangenen Jahr eine 1710S zerlegt, grundgereinigt und neu gelagert habe, kenne ich das Innere der Maschine einigermaßen. Falls Du Deine Ulmia noch nicht auch von Innen gereinigt hast, würde ich Dir unbedingt empfehlen, das nachzuholen. Im Inneren der Maschine herrschen relativ widrige Bedingungen (Späne und Staub werden umhergewirbelt), sodass sich eine Reinigung der Mechanik doch als sehr lohnend erweisen kann. Die Maschine dankt es Dir mit einer wunderbaren Leichtgängigkeit über die vollen Verstellwege, die ggf. durch über viele Jahre gewachsene Ablagerungen eingeschränkt sein können.

Was die Riemenspannung und die Vibrationen betrifft: Bei der von mir zerlegten Maschine ist die Konstruktion der Riemenspannung genauso gelöst. Ich kann nur empfehlen, der Keilriemen gehen einen neuen, idealerweise flankenoffen und formgezahnt, auszutauschen. Das verschafft deutlich mehr Laufruhe. Eine Arretierung des Motors ist wenig zielführend, weil der Motor nicht zusammen mit dem Sägeaggregat verfahren wird, sondern nur am Keilriemen hängt und durch seine Schwenkmöglichkeit die Höhenverstellung des Sägeaggregates ausgleicht. Das liest sich relativ kompliziert, ist aber eigentlich erschreckend simpel konstruiert.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß mit dieser feinen Maschine!

Grüße
Max

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -