ZOBO Bohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Feinmechanikerschraubstock, kleiner Werkbericht *MIT BILD*

Guten Tag.

Übers Forum habe ich von Pedder einen Schraubstock bekommen, drum möchte ich auch hier im Forum von der Überarbeitung berichten.

Ich habe immer mal wieder so einen Schraubstock vermisst, den ich in der Bankzange oder in den Schlosserschraubstock einspannen kann, wenn ich Kleinigkeiten bearbeite. Da kann ich mir dann das Werkstück passend drehen und habs in einer angenehmen Höhe.

So sah er aus, als ich ihn bekam, da wollte ich dann ein paar Sachen ändern.

Die Halteklemme war verbogen und ich brauche sie nicht, also hab ich sie abgesägt. Von den Gummilagern war eins gerissen, das wurde mit einer Feder getauscht. Die Halteschrauben habe ich durch längere ersetzt und von unten eingeschraubt, so halten sie den Schraubstock auf der Holzplatte.

Für die Spannschraube hätte ich gern einen Ganter-Griff gehabt, aber da war ein Trapezgewinde dran. Darum tut hier nun ein abgesägter, geschlitzter Ringschlüssel aus dem Schrott seinen Dienst.

Weil die Klemmung nicht gut hielt, habe ich die Oberplatte etwas gerichtet und unten in der Pfanne ein Kolbenleder vorgeformt und eingeklebt. Gut, wenn man ein topaktuelles Sortiment zur Hand hat.

Durchmesser von Kugel und Pfanne stimmen nun nicht mehr genau überein, taten sie aber noch nie wirklich, wie die Tragspuren zeigten. Und Klemmen tuts jetzt vermutlich besser als wie Neu.

Der Schraubstock ist soweit fertig und funktioniert, vielleicht feile ich noch die Zähne der Verdrehung durch, damits weniger wackelt und glatte Backen wären auch nett. Mal sehn.

En lieben Gruß, Jörch

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -