Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Haustür Eiche

Hallo zusammen,
Ich arbeite z.Z. an einer (Außen-) Tür für meine Werkstatt: (geschützte) Nordseite, Eiche Rahmenkonstruktion, 68er profile, drei 3D Bänder. Habe mir 65er Bohlen mit stehenden Jahresringen besorgt. Bin mit dem Fachbuch aus dem Europa Verlag eigentlich gut beraten. Über den Aufbau der Rahmenprofile hab ich aber darin nichts gefunden. Nun meine Frage:
Wie schaff ich es, Rahmenhölzer herzustellen, die sich möglich gar nicht, bzw nicht wesentlich, verziehen. Vermutlich nur mit einem mehrteiligen Aufbau. Der Blendrahmen ist mit der Maueröffnung fest verschraubt und damit gegen Verzug weitgehend gesichert. Das aufrechte Rahmenholz des Flügels an der Anschlagseite ist über die drei Bänder weitgehend fixiert. Das eigentliche Problem erscheint mir das Rahmenholz des Flügels an der Schlossseite.
Meine Überlegungen gehen dahin, alle Rahmenteile (bis auf letzteres) in drei Schichten zu verleimen. Für das aufrechte Flügelholz Schlossseite und die Querhölzer des Flügels überlege ich eine Sandwichkonstruktion aus zwei 7mm Decks und sechs 24x54 Lamellen (siehe Skizze)
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -