Juuma Türenspanner - auch für Leimholzherstellung

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Kreissägeblatt - uneben ?!?

Hey Woodworker...
vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise.
Möchte Euch kurz mitteilen, was in der Zwischenzeit so passiert ist.
Ich habe das Blatt ausgebaut und mit Winkel und Fühlerlehre kontrolliert. Das Blatt ist ausgebaut komplett plan! Also alles wieder eingebaut, Problem aber nicht behoben!
Hm .... wieder alles raus und sämtliche anderen Teile kontrolliert.
Erst die Flanschscheibe - hoffe das ist der richtige Terminus - kontrolliert, die fest auf der Welle sitzt. Dann die Flanschaufnahme fürs Sägeblatt kontrolliert. Hier war alles okay.
Tatsächlich lag der Fehler an der abnehmbaren Flanschscheibe! Diese ist wohl nicht sauber abgedreht worden und lag dann nicht 100% plan auf dem Sägeblatt auf.
Ich denke, dass durch das Festziehen der Kontermutter die Flanschscheibe so aufs Blatt gedrückt hat, dass das Sägeblatt durchs Festziehen und die unebene Fläche der Flanschscheibe leicht verbogen wurde.

Da soll einer wie ich (Hobbyhandwerker) drauf kommen...

Also Hersteller kontaktiert, Problem geschildert und siehe da... 2 Tage später lag eine neue, kostenlose Scheibe im Postkasten...Eingebaut und oh Wunder, nun läuft alles rund und so wie es soll...

Beste Grüße und nochmals besten Dank für Eure Hilfe.
Carsten

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -