Juuma Ganzstahlzwingen

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Bandsäge transport/zerlegen - Ratschläge

Hallo Lars, ich habe zu Beginn des Jahres eine ca. 750 kg schwere, gusseiserne Bäuerle-Bandsäge über ca. 50 km transportiert, die ich nicht zerlegt hatte. Dazu hatte ich mir einen Autoanhänger mit durchgehender Fläche gemietet und die Säge zum Transport mit starken Spanngurten in allen vier Richtungen verzurrt, dies sowohl in Bodennähe wie auch nochmals oben, so dass Verrutschen und Kippen ausgeschlossen waren. Zum Glück schien die Sonne; das Fehlen einer Plane war daher kein Problem. Bei Deiner deutlich leichteren Säge sollte das so oder ähnlich erst recht funktionieren, vielleicht sogar mit einem herkömmlichen Mietanhänger mit Plane, wenn dessen Spriegel hoch genug sind. Ein Hebezug (oder ein Stapler o.ä.) dürfte allerdings Pflicht sein. Ich jedenfalls würde die Säge nicht zerlegen und wenn, dann erst in aller Ruhe zuhause in der Werkstatt, jedenfalls nicht zum Transport.

Viel Erfolg! Wilhelm

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -