Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Handwerkskunst: Schaukelpferd *MIT BILD*

Hallo Uwe,

schöner Film, der die Vorfreude des Erbauers auf die Ingebrauchnahme gut dokumentiert. Das erinnert mich daran, dass ich vor zwei Jahren zwar kein Schaukelpferd, aber doch ein Holzpferd, und zwar ein Voltigierpferd, für eines meiner Enkelkinder gebaut habe. Die Kleine hatte sowas bei Bekannten gesehen und war danach nicht mehr davon abzubringen. Ihre Mutter dachte an meine hölzernen Aktivitäten und kam auf die Idee, ich könnte der Enkelin doch so ein Pferd zum Geburtstag schenken. Es ist ein größeres Geschenk geworden, das dann für den Geburtstag und für Weihnachten zusammen bestimmt war. Das Pferd hat inzwischen sogar ein richtiges Zaumzeug (gebraucht) erhalten. Es wird von der Eigentümerin nach wie vor heiß und innig geliebt. Hier ein paar Fotos von der Herstellung:

Herstellung des Rumpfes (Fichte). Die Beine (ebenfalls Fichte) sind abnehmbar. Sie sind provisorisch verschraubt. Am Ende kommen hier wesentlich stärkere Schrauben rein.

Die Latten (Fichte) werden selbstverständlich verleimt, nicht verschraubt.

Formgebung des stabverleimten Kopfes (Linde).

Die Haltegriffe sind aus Multiplex gefertigt.

Fertig zur Ingebrauchnahme. Aus Transportgründen ist der Kopf ebenfalls angeschraubt und damit abnehmbar.

Gruß
Bernd

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -