Terrassendielenbohrer

Allgemeines Holzwerkerforum

Re: Karteikastenschubladen - Luftspalt oder Auszüg

Moin Markus!

Und vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Mit der kann ich etwas anfangen.

Ich habe hier so ein tolles Konstruktionsbuch von Nutsch nach dem ich mich richten wollte. Leider fehlt gänzlich jeglicher Beitrag zu den Spaltmaßen. Ich baue die Schublade dann einfach 2mm kleiner (,d.h. an jeder Seite mit 1mm Luft zur Seitenwand) und gut. Sauber!

Für mich ist es anders herum schwieriger, da ich bisher immer Auszüge verbaut habe. Daher fehlt mir jegliche Erfahrung. In der Küche, mit der Schraubenschublade der Werkstatt und im Wohnzimmer ist es vielleicht auch besser so. Bei diesem Projekt mit den Karteikarten wohl eher nicht... Zumal ich echt begrenzt mit meinem Platz bin. Und da Justus mir Unterflurauszüge vorgeschlagen hat, die ich im Eingang schon aufgrund der hohen benötigten Spaltmaße von 4mm an jeder Seite eigentlich ausgeschlossen hatte, war ich ein bisschen perplex. Immerhin war seine Idee mit den eingenuteten Auszügen sehr schick. Leider sehen die echt doof und daher billig aus. Eigentlich zu schade für das Projekt. Wobei es mir wirklich die 150€+ wert sein würde gute Auszüge zu kaufen. Zumal die leichte Entnahme der Kästen bei denen eh gewährleistet wäre.

Daher bin ich derzeit Feuer und Flamme für die Lösung ohne Auszug. Vielleicht finde ich noch einen Auszug in reiner Bodenmontage, der mich überzeugt, aber da wird es wahrscheinlich auch schwieriger mit der leichten entnahme. Schade, dass Hettich dafür auch mind. 4mm Abstand zur Seitenwand vorsieht. Wusste nicht, dass die ganzen Auszüge so viel Spiel haben.

Ich plane dann mal am Wochenende das benötigte Material. Wollt ihr eine Zeichnung sehen?

Schicken Gruß,
Amadeus

[ Antworten ]

Beiträge zu diesem Thema

- -